Vereinbarung über die Auftragsverarbeitung von Daten im Zusammenhang mit der Nutzung von Self-Locator


Diese Vereinbarung über die Auftragsverarbeitung von Daten ("ADV") ist Bestandteil der Gebrauchsüberlassung der Software Self-Locator und damit in Verbindung stehender Dienstleistungen (gemeinsam als "Services" bezeichnet) durch Jarchow & Partner an den Kunden, soweit dies in der jeweiligen Vereinbarung zwischen dem Kunden und Jarchow & Partner und der darin enthaltenen Dokumente und Anlagen (gemeinsam als "Vereinbarung" bezeichnet) näher beschrieben ist, um die Übereinkunft der Parteien zum Ausdruck zu bringen, dass die Verarbeitung personenbezogener Daten durch Jarchow & Partner im Auftrag des Kunden im Einklang mit den geltenden Datenschutzgesetzen erfolgt.


  1. Gewährleistung des Datenschutzes
    Jarchow & Partner verarbeitet personenbezogene Daten im Auftrag des Kunden und gewährleistet daher, geeignete technische und organisatorische Maßnahmen zu treffen, damit die Verarbeitung im Einklang mit den Anforderungen der DSGVO erfolgt und den Schutz der Rechte der betroffenen Personen gewährleistet.

  2. Definitionen
    Befragter“ bedeutet, eine betroffene Person, die Daten bereitstellt, indem sie Daten in Umfragen eingibt, die ihr vom Kunden zugänglich gemacht werden.
    Besondere Kategorien personenbezogener Daten“ bedeutet besondere Kategorien personenbezogener Daten im Sinne von Artikel 9 DSGVO.
    Betroffene Person” bedeutet “betroffene Person” im Sinne von Artikel 4 DSGVO
    DSGVO” bezeichnet die Verordnung (EU) 2016/679 des EUROPÄISCHEN PARLAMENTS UND DES RATES vom 27. April 2016 zum Schutz natürlicher Personen bei der Verarbeitung personenbezogener Daten zum freien Datenverkehr und zur Aufhebung der Richtlinie 95/46/EG (Datenschutz-Grundverordnung).
    Jarchow & Partner Gruppe“ bezeichnet im Rahmen dieser ADV die Jarchow & Partner Holding AS, Jarchow & Partner AS sowie alle Unternehmen, an denen die Jarchow & Partner AS vollständig oder mehrheitlich beteiligt ist.
    Personenbezogene Daten” bedeutet “personenbezogene Daten” im Sinne von Artikel 4 DSGVO.
    Software“ bezeichnet die Standard-Software, die dem Kunden aufgrund der Vereinbarung überlassen wird.
    Unterauftragnehmer“ bezeichnet einen Dritten, der von der Jarchow & Partner Gruppe beauftragt wird, personenbezogene Daten im Auftrag von Jarchow & Partner zu verarbeiten.
    Verarbeiter” bedeutet “Verarbeiter“ im Sinne von Artikel 4 DSGVO. Die Parteien sind sich darüber einig, dass Jarchow & Partner im Rahmen dieser ADV Verarbeiter ist und daher die Verpflichtungen für Verarbeiter nach der DSGVO einhalten muss.
    Verarbeitung” bedeutet “Verarbeitung“ im Sinne von Artikel 4 DSGVO.
    Verantwortlicher” bedeutet “Verantwortlicher” im Sinne von Artikel 4 DSGVO. Die Parteien sind sich darüber einig, dass der Kunde im Rahmen dieser ADV Verantwortlicher ist und daher die Verpflichtungen für Verantwortliche nach der DSGVO einhalten muss.
    Verbundene Unternehmen“ bezeichnet alle Mitglieder der Jarchow & Partner Gruppe, die an der Erfüllung der Vereinbarung beteiligt sind.
    Vereinbarung” bedeutet, die gesonderte(n) vertragliche(n) Vereinbarung(en) zwischen Jarchow & Partner und dem Kunden, in der/denen Inhalt und Umfang der von Jarchow & Partner für den Kunden erbrachten Leistungen vereinbart sind.
    Andere Begriffe haben diejenige Bedeutung, die sich für sie aus der DSGVO, der Vereinbarung oder den nachstehenden Bestimmungen ergibt.

  3. Gegenstand der Verarbeitung
    Siehe Anlage A

  4. Dauer der Verarbeitung
    Siehe Anlage A

  5. Art der Verarbeitung
    Siehe Anlage A

  6. Zweck der Verarbeitung
    Siehe Anlage A

  7. Kategorien betroffener Personen
    Siehe Anlage A

  8. Arten personenbezogener Daten
    Siehe Anlage A

  9. Weisungen des Kunden
    Während der Dauer der Vereinbarung kann der Kunde Jarchow & Partner zusätzlich zu den vertraglich vereinbarten Vorgaben schriftliche Weisungen für die Verarbeitung personenbezogener Daten, auch per E-Mail, erteilen. Jarchow & Partner wird diese schriftlichen Weisungen ohne zusätzliche Kosten beachten, soweit dies erforderlich ist, damit Jarchow & Partner die für Jarchow & Partner als Verarbeiter bei der Erfüllung der Vereinbarung geltenden Gesetze einhält. Die Ausführung anderer Weisungen oder die Änderung der Vereinbarung bedürfen einer gesonderten Vereinbarung und zusätzlicher Vergütung. Jarchow & Partner ist nicht verpflichtet, rechtliche Prüfungen durchzuführen und/oder den Kunden rechtlich zu beraten.

  10. Controller
    Die Kontrolle über personenbezogene Daten verbleibt ausschließlich beim Kunden, der zu jeder Zeit Verantwortlicher für die Verarbeitung personenbezogener Daten gemäß der Vereinbarung und dieser ADV bleibt. Der Kunde ist für die Einhaltung seiner Pflichten als Verantwortlicher gemäß der DSGVO und anderer anwendbaren Datenschutzgesetze verantwortlich; dies gilt insbesondere für die Rechtmäßigkeit der Übermittlung personenbezogener Daten an Jarchow & Partner (einschließlich der Erfüllung von Informationspflichten und der Einholung erforderlicher Einwilligungen) und für seine Entscheidungen über die Verarbeitung und Verwendung der Daten. Der Kunde wird insbesondere

    1. sicherstellen, dass die Informationen in Anhang A richtig und vollständig sind und fortlaufend aktualisiert werden, soweit der Kunde dies für erforderlich hält.

    2. den betroffenen Personen diejenigen Informationen bereitstellen, die nach der DSGVO erforderlich sind.

    3. sicherstellen, dass er gegenüber den betroffenen Personen jederzeit über eine gesetzliche Grundlage im Sinne der DSGVO für die Verarbeitung aller personenbezogenen Daten, die er während der Laufzeit dieser ADV durchführt, verfügt.

    4. Jarchow & Partner unverzüglich informieren, falls i) die Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung des Kunden im Sinne der DSGVO wegfällt (z.B. Widerruf der Einwilligung durch die betroffene Person) und ii) der Kunde Informationen erlangt, die den Verdacht eines unbefugten Zugriffs oder einer unbefugten Verarbeitung personenbezogener Daten begründen. Der Kunde hat Jarchow & Partner alle relevanten Informationen zur Verfügung zu stellen. Ziffer 18 dieses ADV gilt entsprechend.

  11. Verarbeiter
    Jarchow & Partner ist der Verarbeiter der personenbezogenen Daten, die im Auftrag des Verantwortlichen auf der Grundlage der Vereinbarung und dieser ADV verarbeitet werden. Jarchow & Partner ist für die Einhaltung seiner Verpflichtungen als Verarbeiter nach der DSGVO und anderen einschlägigen Vorschriften zum Datenschutz verantwortlich, darunter auch die Verpflichtung, Daten gemäß den schriftlichen Weisungen des Kunden zu verarbeiten. Jarchow & Partner wird insbesondere:

    1. personenbezogene Daten nur auf dokumentierte schriftliche Weisungen des Kunden verarbeiten,

    2. keine personenbezogenen Daten in ein Drittland oder an eine internationale Organisation übermitteln, das/die kein angemessenes Schutzniveau gemäß Artikel 45 DSGVO besitzt oder keine der in Artikel 46 des GDPR definierten Garantien bietet,

    3. sicherstellen, dass sich die zur Verarbeitung der personenbezogenen Daten befugten Personen zur Vertraulichkeit verpflichtet haben,

    4. sicherstellen, dass im Falle der Beauftragung eines Unterauftragnehmers diesem die gleichen Verpflichtungen im Hinblick auf die Einhaltung des Datenschutzes wie in dieser ADV vertraglich auferlegt werden,

    5. den Kunden - abhängig von der Art der Verarbeitung - nach Möglichkeit mit geeigneten technischen und organisatorischen Maßnahmen dabei unterstützen, seiner Pflicht zur Beantwortung von Anträgen auf Wahrnehmung der in Kapitel III der DSGVO genannten Rechte der betroffenen Person nachzukommen,

    6. den Kunden unter Berücksichtigung der Art der Verarbeitung und der ihm zur Verfügung stehenden Informationen bei der Einhaltung der in den Artikeln 32 bis 36 DSGVO genannten Pflichten unterstützt.

    7. dem Kunden alle erforderlichen Informationen zum Nachweis der Einhaltung der in Artikel 28 DSGVO niedergelegten Pflichten zur Verfügung stellt und Überprüfungen durch den Kunden ermöglicht,

    8. den Kunden sofort informieren, wenn eine Weisung des Kunden nach Ansicht von Jarchow & Partner gegen die Vorschriften der DSGVO verstößt.

    Jarchow & Partner wird den Kunden bei der Einhaltung der einschlägigen Gesetze unterstützen, einschließlich der Erfüllung seiner Informationspflicht gegenüber Aufsichtsbehörden und betroffenen Personen im Falle eines Verstoßes gegen die Datenschutzbestimmungen; der Durchführung von Datenschutz-Folgenabschätzungen, der Durchführung von vorherige Konsultationen mit den Aufsichtsbehörden, wenn eine Datenschutz-Folgenabschätzungen dies erforderlich macht; dem Hinweis an den Verantwortlichen, wenn der Verarbeiter der Meinung ist, dass eine Anweisung des Verantwortlichen nicht den geltenden Datenschutzbestimmungen entspricht. Die oben genannte Unterstützung wird in dem erforderlichen Umfang geleistet, wobei die Bedürfnisse des Verantwortlichen, die Art der Verarbeitung und die dem Verarbeiter zur Verfügung stehenden Informationen zu berücksichtigen sind.

  12. Recht auf Änderung oder Löschung der personen-bezogenen Daten
    Der Kunde kann Jarchow & Partner, soweit gesetzlich zulässig, detaillierte schriftliche Anweisungen zur Löschung, Freigabe, Berichtigung oder Sperrung zu den personenbezogenen Daten des Befragten erteilen. Verlangt der Kunde, dass Jarchow & Partner eine solche Löschung, Freigabe, Korrektur oder Sperrung von Daten vornimmt, die der Kunde selbst hätte vornehmen können, so verpflichtet sich der Kunde, die für eine solche Leistung vorgesehene und zu diesem Zeitpunkt gültigen Vergütung an Jarchow & Partner zu zahlen.

  13. Verbundene Unternehmen und Unterauftragnehmer
    Der Kunde erklärt seine Zustimmung, dass Jarchow & Partner bei der Durchführung der Vereinbarung und dieser ADV verbundene Unternehmen und Unterauftragnehmer in Anspruch nimmt. Sofern der Kunde den Vertrag nicht fristgerecht kündigt, gilt der Wechsel des Unterauftragnehmers als akzeptiert.

  14. Technische und organisatorische Maßnahmen
    Bei der Verarbeitung personenbezogener Daten im Auftrag des Kunden gemäß der Vereinbarung gewährleistet Jarchow & Partner, dass Jarchow & Partner geeignete technische und organisatorische Sicherheitsmaßnahmen zur Verarbeitung dieser Daten trifft und aufrechterhält. In diesem Sinn wird Jarchow & Partner die technischen und organisatorischen Maßnahmen umsetzen, darunter Jarchow & Partners technische und organisatorische Maßnahmen und Jarchow & Partners IT Governance-Richtlinie umsetzen.

  15. Audit
    Der Kunde kann die Einhaltung der Bestimmungen der Vereinbarung und dieser ADV durch Jarchow & Partner ein Mal pro Kalenderjahr oder in dem Umfang, der nach geltendem Recht zwingend erforderlich ist, überprüfen (Audit). Sofern ein Dritter den Audit für den Kunden durchführen soll, müssen sich der Kunde und Jarchow & Partner über die Person des Dritten zunächst einvernehmlich einigen. Jede Person, die den Audit im Auftrag des Kunden durchführt, gleich ob Mitarbeiter des Kunden oder ein Dritter, muss vor der Durchführung des Audits eine für Jarchow & Partner akzeptable schriftliche Vertraulichkeitsvereinbarung abschließen. Um ein Audit durchzuführen, muss der Kunde einen detaillierten Auditplan spätestens zwei Wochen vor dem gewünschten Audittermin bei Jarchow & Partner einreichen und darin den gewünschten Umfang, die Dauer und den Termin des Audits mitteilen. Jarchow & Partner wird den Auditplan überprüfen und dem Kunden etwaige Bedenken oder Fragen mitteilen (z.B. Kundenwünsche, die die Sicherheits-, Datenschutz- oder Beschäftigungsrichtlinien von Jarchow & Partner beeinträchtigen könnten). Jarchow & Partner wird mit dem Kunden gemeinschaftlich einen endgültigen Auditplan vereinbaren. Der Audit muss während der üblichen Geschäftszeiten der betroffenen Anlagen und Räumlichkeiten gemäß den Jarchow & Partner-Richtlinien durchgeführt werden und darf die Geschäftstätigkeit von Jarchow & Partner nur unwesentlich beeinträchtigen. Jarchow & Partner wird angemessene Anstrengungen unternehmen, um dem Kunden oder einem gemäß dieser Vereinbarung autorisierten externen Prüfer die für einen solchen Audit erforderlichen Informationen zur Verfügung zu stellen. Der Kunde stellt Jarchow & Partner alle Prüfberichte zur Verfügung, die im Zusammenhang mit einem Audit erstellt wurden, sofern keine gesetzlichen Verbote gegen die Weitergabe existieren. Der Kunde darf die Prüfberichte nur zum Zwecke der Erfüllung seiner gesetzlichen Prüfpflichten und/oder zum Nachweis der Einhaltung der Pflichten aus der Vereinbarung und dieser ADV verwenden. Die Prüfberichte sind vertrauliche Informationen der Parteien im Sinne der Vereinbarung. Der Kunde trägt sämtliche Kosten für die Durchführung etwaiger Audits selbst. Die Aufforderung an Jarchow & Partner, Unterstützung bei einem Audit zu leisten, gilt als eine separate Dienstleistung und wird zu den jeweils aktuellen Stundensätzen von Jarchow & Partner in Rechnung gestellt.

  16. Störungsmanagement und Benachrichtigung bei Verstößen
    Jarchow & Partner untersucht und reagiert auf Vorfälle, die den Verdacht eines unbefugten Zugriffs auf personenbezogene Daten oder deren Bearbeitung begründen. Jarchow & Partner wird mit dem Kunden im Rahmen seiner internen Geschäftsabläufe mit den entsprechenden technischen Teams und, falls erforderlich, mit externen Behörden zusammenarbeiten, um auf den Vorfall zu reagieren. Das Ziel der Reaktion auf den Vorfall ist es, die Vertraulichkeit, Integrität und Verfügbarkeit der Softwareumgebung wiederherzustellen sowie die Ursachen und Abhilfemaßnahmen zu ermitteln. Soweit dies nach der DSGVO erforderlich ist und der Kunde dies wünscht, wird Jarchow & Partner den Kunden bei der Verpflichtung unterstützen, die Aufsichtsbehörde über einen Verstoß gegen Datenschutzbestimmungen zu informieren. Soweit der Kunde eine solche Unterstützung wünscht, verpflichtet sich der Kunde, die jeweils gültigen Preise für solche Leistungen von Jarchow & Partner zu entrichten.

  17. Sicherheit der Verarbeitung
    Unter Berücksichtigung des Stands der Technik, der Implementierungskosten und der Art, des Umfangs, der Umstände und der Zwecke der Verarbeitung sowie der Risikos der unterschiedlichen Eintrittswahrscheinlichkeit und Schwere des Risikos für die Rechte und Freiheiten natürlicher Personen wird Jarchow & Partner geeignete technische und organisatorische Maßnahmen ergreifen, um ein dem Risiko angemessenes Schutzniveau zu gewährleisten; diese Maßnahmen schließen unter anderem Folgendes ein:

    1. die Pseudonymisierung und Verschlüsselung personenbezogener Daten;

    2. die Fähigkeit, die dauerhafte Vertraulichkeit, Integrität, Verfügbarkeit und Belastbarkeit der Verarbeitungssysteme und -dienste zu gewährleisten

    3. die Fähigkeit, die Verfügbarkeit von und den Zugang zu personenbezogenen Daten im Falle eines physischen oder technischen Zwischenfalls zeitnah wiederherzustellen

    4. ein Verfahren zur regelmäßigen Prüfung, Bewertung und Evaluierung der Wirksamkeit der technischen und organisatorischen Maßnahmen zur Gewährleistung der Sicherheit der Verarbeitung.

    Bei der Beurteilung des angemessenen Sicherheitsniveaus sind insbesondere die Risiken zu berücksichtigen, die sich aus der Verarbeitung ergeben, insbesondere aus der unbeabsichtigten oder unrechtmäßigen Zerstörung, dem Verlust, der Veränderung, der unbefugten Offenlegung von oder dem unbefugten Zugriff auf personenbezogene Daten, die übermittelt, gespeichert oder anderweitig verarbeitet wurden. Jarchow & Partner trifft Vorkehrungen, um sicherzustellen, dass jede natürliche Person, die unter der Leitung von Jarchow & Partner Zugang zu personenbezogenen Daten hat, diese nur auf Anweisung des Verantwortlichen verarbeitet, es sei denn, sie ist nach geltendem EWR-Recht dazu verpflichtet ist.

  18. Jarchow & Partner Mitarbeiter
    Jarchow & Partner stellt sicher, dass seine Mitarbeiter, die mit der Verarbeitung personenbezogener Daten befasst sind, über den vertraulichen Charakter der personenbezogenen Daten informiert sind, eine geeignete Schulung in Bezug auf ihre Verantwortlichkeiten erhalten haben und einer Geheimhaltungsverpflichtung unterliegen, die über das Ende der Beschäftigung bei Jarchow & Partner hinaus fortbesteht. Jarchow & Partner stellt sicher, dass der Zugriff von Jarchow & Partner auf personenbezogene Daten auf diejenigen Mitarbeiter beschränkt ist, die diesen Zugriff zur Erfüllung der Vereinbarung benötigen.

  19. Löschung personenbezogener Daten
    Nach Beendigung des Vertragsverhältnisses wird Jarchow & Partner alle personenbezogenen Daten in Übereinstimmung mit dem jeweils aktuellen Löschkonzept von Jarchow & Partner löschen, sofern sich aus gesetzlichen Vorschriften nicht etwas anderes ergibt.

  20. Serviceauswertungen
    Jarchow & Partner kann a) statistische Auswertungen und andere Informationen über die Leistung, den Betrieb und die Nutzung der aufgrund der Vereinbarung bereitgestellten Software zusammenstellen und b) Daten aus der Softwareumgebung in aggregierter Form für das IT-Sicherheits- und Betriebsmanagement, zur Erstellung statistischer Analysen sowie für Forschungs- und Entwicklungszwecke verwenden. Jarchow & Partner kann Analysen, wie zuvor beschrieben, öffentlich zugänglich machen; die Analysen werden jedoch keine Inhalte des Kunden oder vertrauliche Informationen in einer Weise enthalten, die dazu führen, den Kunden oder eine betroffene Person zu identifizieren, so dass Serviceauswertungen keine persönlichen Daten darstellen. Jarchow & Partner behält sich alle Gewerblichen Schutz- und Eigentumsrechte an den hier beschriebenen Analysen vor.

  21. Rechtswahl und Gerichtsstand
    Auf diese Vereinbarung findet das Recht der Bundesrepublik Deutschland Anwendung unter Ausschluss von Kollisionsnormen, die zur Anwendung ausländischer Rechtsnormen führen würden. Ausschließlicher Gerichtsstand ist Köln, sofern es sich bei dem Kunden nicht um einen Verbraucher im Sinne von § 13 BGB handelt.

Unterschriften

Name des Kunden Jarchow und Partner
Name (ausgeschrieben):
Titel:
Datum:
Unterschrift:

Anlage(n): Anlage A zu der Vereinbarung über die Auftragsdatenverarbeitung von Daten

ANLAGE A DER VEREINBARAUNG ÜBER DIE AUFTRAGSVERARBEITUNG VON DATEN


I. Beschreibung der Datenverarbeitung

Um den Anforderungen der DSGVO zu entsprechen, müssen die Parteien bestimmte Informationen in Bezug auf die zu verarbeitenden personenbezogenen Daten festlegen. Die nachfolgende Übersicht enthält die gemäß Artikel 28 DSGVO erforderlichen Informationen.

Gegenstand der Datenverarbeitung:
  1. Softwareüberlassung: Gegenstand der Verarbeitung ist die Gewährung des Zugriffs auf die Software durch Jarchow & Partner gegenüber dem Kunden, um den Kunden in die Lage zu versetzen, mittels der von Jarchow & Partner überlassenen Software und gemäß den Lizenzbestimmungen Befragungen durchzuführen sowie Feedback zu einzuholen, zu verarbeiten, zu speichern und zu analysieren.
  2. Sonstige Leistungen: Auf Wunsch und auf Basis einer gesonderten Vereinbarung erbringt Jarchow & Partner für die Softwarenutzung ergänzende Leistungen wie Support- und/oder Beratungsleistungen.
Dauer der Datenverarbeitung:

Softwareüberlassung: Die Dauer der Datenverarbeitung wird vom Kunden in der Software für jeden Einzelfall selbst festgelegt; sie ist jedoch nicht länger als die in der Vereinbarung festgelegte Vertragsdauer. Ausgenommen sind Daten in Sicherungskopien, die Jarchow & Partner bis zu acht Wochen nach Vertragsende speichern darf.

Art der Verarbeitung bei der Überlassung der Software durch Jarchow & Partner:
  1. Daten über registrierte Nutzer: Um die Vereinbarung zu erfüllen, erhebt Jarchow & Partner personenbezogene Daten derjenigen Nutzer, denen der Kunde die Nutzung der Software gemäß den Lizenzbestimmungen zulässigerweise gestattet. Während der Registrierung stellt der Kunde Jarchow & Partner Informationen zur Verfügung, die von Jarchow & Partner verwendet werden, um Ansprechpartner innerhalb der Organisation des Kunden im System von Jarchow & Partner zu ermitteln und zu speichern. Darüber hinaus werden die Informationen von Jarchow & Partner benötigt, um festzustellen, wer gemäß der Vereinbarung die registrierten Benutzer seiner Software sind. Je nach Inhalt der Vereinbarung ist es dem Kunden möglich, mehrere Nutzer mit unterschiedlichen Berechtigungsstufen innerhalb seines Kontos anzulegen. Die personenbezogenen Daten werden in der IT-Umgebung gespeichert, die Jarchow & Partner im Rahmen der Vereinbarung zur Verfügung stellt; sie wird im Fall von Supportanfragen eingesehen und genutzt werden, um die erforderlichen Informationen über Software, Dienstleistungen und die Vereinbarung an die zuständigen Ansprechpartner zu senden.
  2. Daten über die Befragungsteilnehmer: Jarchow & Partner bietet einen Online-Zugang zu seiner Feedback-Management-Software. Umfragen, die zur Einholung von Feedback verwendet werden, werden vom Kunden erstellt, der sie den relevanten und individuell Befragten seiner Wahl zur Verfügung stellt. Die personenbezogenen Daten werden von den befragten Personen selbst in die Software eingegeben und zur Verfügung gestellt, die Daten werden in einer IT-Umgebung gespeichert, die von Jarchow & Partner im Rahmen der Vereinbarung zur Verfügung gestellt wird.
Art der Verarbeitung bei der Erbringung von Beratungsleistungen oder Professional Services durch Jarchow & Partner:
  1. Nutzerdaten: Die persönlichen Daten, die gemäß der Vereinbarung in der von Jarchow & Partner zur Verfügung gestellten IT-Umgebung gespeichert sind, werden im Falle von Supportanfragen von den Support-Mitarbeitern von Jarchow & Partner eingesehen und für die Weitergabe von Informationen über die Software, die Dienstleistungen und die Vereinbarung an die zuständigen Ansprechpartner verwendet.
  2. Daten der Befragten: Der Zugriff auf personenbezogene Daten kann bei bestimmten Projekten, die in der Vereinbarung definiert sind, erfolgen. Soweit es solche Projekte erfordern, können die Berater von Jarchow & Partner auf Informationen, einschließlich personenbezogener Daten, zugreifen, diese auslesen, speichern und verändern.
Zweck(e) der Verarbeitung:

Jarchow & Partner verarbeitet personenbezogene Daten ausschließlich zum Zwecke der Durchführung der Vereinbarung mit dem Kunden und verarbeitet und nutzt personenbezogene Daten nicht für andere als die in dieser ADV oder der Vereinbarung festgelegten oder sich aus den schriftlichen Anweisungen des Kunden ergebenden Zwecke.

Der Kunde hat den Zweck für die Verarbeitung personenbezogener Daten in der Software in jedem einzelnen Anwendungsfall oder in der Vereinbarung festzulegen. Wenn der Kunde den Zweck der Datenverarbeitung nicht festgelegt hat, beschränkt sich die Datenverarbeitung auf den folgenden Zweck:

Durchführung von Befragungen zur Ermittlung von Informationen, Daten und sonstigen Erkenntnissen im Rahmen von wissenschaftlichen und nicht-kommerziellen Forschungsprojekten durch eine Person oder Institution, die zu einer staatlichen oder privaten Hochschuleinrichtung gehört (z.B. als ordentlich immatrikulierter Student, Mitarbeiter oder als Lehrstuhl) oder in einer solchen tätig sind (z. B. als Mitarbeiter).

Kategorien betroffener Personen:

Als Verantwortlicher entscheidet der Kunde, ob er Kategorien der betroffenen Personen hinzufügen oder präzisieren möchte. Der Kunde wird diese zusätzlichen oder präzisierten Kategorien Jarchow & Partner schriftlich mitteilen. Sofern der Kunde keine zusätzlichen oder näher präzisierten Kategorien von betroffenen Personen hinzufügt, werden die Daten folgender betroffenen Personen verarbeitet:

Softwarenutzer und befragte Personen

Arten personenbezogener Daten:
  1. Nicht-sensible Daten: Als Verantwortlicher entscheidet der Kunde darüber, welche Arten von personenbezogenen Daten verarbeitet werden. Sofern der Kunde keine abweichenden Weisungen erteilt oder Angaben gegenüber Jarchow & Partner macht, werden folgende Arten personenbezogener Daten verarbeitet:
    • Persönliche Daten von Nutzern: Vorname, Name, E-Mail-Adresse, Telefonnummer, Rolle, Interessengebiet, Adresse.
    • Persönliche Daten von Befragten: Alle Daten in Datenfeldern, die vom Kunden spezifisch als persönliche Daten in der Software gekennzeichnet sind, Vorname, Name, E-Mail-Adresse, Adresse, Telefonnummer, Rolle, Alter, Geburtsdatum, Familienstand, Anzahl der Kinder, Interessensbereich, Beschäftigungsdetails, Geschäftsadressen
    Der Kunde wird Jarchow & Partner über Änderungen schriftlich informieren:
  2. Sensible Daten: Als Verantwortlicher kann der Kunde wählen, ob er besondere Kategorien personenbezogener Daten im Sinne von Artikel 9 DSGVO erheben möchte. Der Kunde wird Jarchow & Partner über die Erhebung besonderer Kategorien personenbezogener Daten schriftlich informieren:

II. Kontakt

Jarchow & Partner benennt die nachfolgenden Personen als Ansprechpartner für Anfragen bezüglich Datenschutz und/oder IT-Sicherheit:

artfiles@support.de
Ines.Jarchow@jarchow-partner.de
Viktor.Görbert@self-locator.de

Jarchow & Partner hat die nachfolgenden Personen als Datenschutzbeauftragte bestellt:

Ines.Jarchow@jarchow-partner.de

III. Unterauftragnehmer

Die nachfolgend genannten Unternehmen können als Unterauftragnehmer personenbezogene Daten auf der Grundlage dieser ADV verarbeiten. Das Jarchow & Partner-Unternehmen, dass in dieser ADV als Verarbeiter bezeichnet wird, ist Verarbeiter im Sinne der DSGVO, alle übrigen Unternehmen kommen als Unterauftragnehmer in Betracht.

Unterauftragnehmer Adresse Aufgabe des Unterauftragnehmers Ort
Artfiles New Media GmbH Zirkusweg 1, 20359 Hamburg Zugriff durch Support- Mitarbeiter und durch Berater Deutschland

Unterschrift

Die unterzeichnenden Personen versichern, dass die berechtigt oder bevollmächtigt sind, diese Anlage zur Vereinbarung über die Verarbeitung von Daten im Namen der unten näher bezeichneten Partei abzuschließen. Zugestimmt durch:

Name des Kunden Jarchow und Partner
Name (ausgeschrieben):
Titel:
Datum:
Unterschrift: